VeranstaltungsArchiv -->

 

 

 

 

 Juni
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Donnerstag, 1. Juni 2017 / 19.30 Uhr / Eintritt frei / DHBW - Marktstraße 15, 2. Stock 


Die Verlegerin Karin Schmidt-Friderichs spricht übers
Büchermachen, Verlegen und das Feuer für das Schöne Buch

Schöne - Bücher - Machen

 

Ob überdimensional oder im Taschenformat, ob Hard- oder Softcover, ob im Buchdruck handgesetzt oder als interaktives E-Book: Ein Buch ist immer ein Erlebnis, in dem sich Inhalt, Form und Material im Idealfall zu etwas ganz Neuem ergänzen. Der Verlag Hermann Schmidt steht wie kein anderer Verlag in Deutschland für dieses Zusammenspiel. Neben dem Feilen am Inhalt legt er immer auch besonderen Wert auf Buchgestaltung und liebevolle Herstellung, printed in Germany with Love.

 

Wie werden aus ersten Ideen ausgezeichnete Bücher?

Wie werden Hochschularbeiten zu Verlagprojekten und Karrierebeschleunigern?

Wie findet man extravagante Bucheinbandmaterialien, wie überzeugt man Buchbinder, Neues zu wagen und warum tut ein Verlag sich das an?

Lohnt sich das oder sprengt es den kalkulatorischen Rahmen?

Merken die Kunden den Unterschied?

 

Mit einem Kofferrraum voll Bücher kommt Karin Schmidt - Friderichs am 1. Juni nach Ravensburg. Sie zeigt unterschiedliche Projektstadien und gibt Einblick in die verlegerische Arbeit in Liebe zum Buch. Und sie stellt die Philosophie hinter den Schmidt-Büchern vor: Verlegen ist eben mehr als Veröffentlichen: Es ist das liebevolle Schleifen eines Rohdiamanten zu einem Buchbrillianten, der im besten Falle Augen zum Leuchten bringt.

Die Veranstaltung findet im Gebäude der DHBW Marktstraße 15 im 2. Stock  statt. Wir feiern das schöne Buch mit einem Sektempfang.

Der Eintritt ist frei.

 
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Juni / während der Öffnungszeiten der Buchhandlung

 

Worauf wartest du?

Siebdrucke von Britta Teckentrup 

 

Mich haben die Bilder in Britta Teckentrups Buch derart berührt, das ich gerne die Orginale sehen wollte und wie selten begeistert diese Austellung seid der Hängung während des Lesefestivals unsere Besucher und Kunden.

Die Bilder können erworben werden, oder auch andere aus dem Buch. Wir stellen gerne den Kontakt her.

Herzlich willkommen!

"Worauf warten Sie?"

 

 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Mittwoch, 21. Juni 2017 / 19.30Uhr / Eintritt frei - Spenden willkommen / Haus der Museumsgesellschaft, Humpisstr. 5

 

Dichter sind bessere Liebhaber

 

+++   Das sollten Sie nicht verpassen!   +++

Auf Einladung der Museumsgesellschaft berichtet Tobias Blumenberg "Der Lesebegleiter" aus dem Leben und Werk berühmter Schriftstellerinnen und Schriftsteller.

Wir dürfen mit großer Freude berichten:

"Der Lesebegleiter" (978-3-00-053718-9) hat es in den Kanon von Denis Scheck geschafft und wird am 13. Juli in der Sendung "Lesenswert" besprochen.

Wir freuen uns sehr für Herrn Tobias Blumenberg und gratulieren.

 

 

 

Juli
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Freitag 14. Juli 2017 / 20.00 Uhr / Eintritt: 6 € / Lesung und Autorengespräch

 

Luise Maier stellt ihren Debütroman vor

 

+++   Erste Veranstaltung im neuen Ballsaal der Buchhandlung!   +++

Wir gratulieren Luise Maier zum Literaturpreis des Kanton Bern!
»Mit ihrem Romandébut «Dass wir uns haben» (Wallstein) legt Luise Maier einen starken Text vor über eine Familie, in der ein gewalttätiger Vater und eine kranke Mutter eine Grundatmosphäre der Gefährdung schaffen und die doch für die Tochter – die aufmerksame, sensible Ich-Erzählerin – der Inbegriff bleibt von Zuhause. In beeindruckender sprachlicher Schlichtheit und formaler Schlüssigkeit schildert Maier einen prekären Alltag, einen Ausnahmezustand als Normalität und ein Aufwachsen trotz allem.«

Am folgenden Samstag den 15. Juli eröffnet Luise Maier ihre Ausstellung im Atelier Meret Eichler-Walter Beck, Urbanstobel, Horgenzell.

Die Vernisage beginnt am Samstag um 14.00 Uhr. Die Ausstellung kann nach telefonischer Absprache (07549-923954) bis zum 13.8. besucht werden.

 

 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Juli / während der Öffnungszeiten der Buchhandlung

 

Leinwand trifft Karton und Papier

 

+++   Ausstellung der Künstlerin Lisa Hanser/Weingarten   +++

Ab dem 17.7. bis Ende August zeigt die Künstlerin Lisa Hanser ihre neuesten Arbeiten.

Die Bilder können erworben werden.

 

Kontakt

Mail: hanser.elisabeth@googlemail.com

Fon: 0751-94579

 

 

 

August

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Donnerstag, 31.8.2017 / 11.00 Uhr / Schloß Herrenhausen in Hannover

 

Verleihung des deutschen Buchhandlungspreises

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Kunden bedanken: Ohne Sie wäre es nicht möglich die Buchhandlung Anna Rahm mit Büchern unterwegs in dieser Weise zu führen.

Außerdem bedanken wir uns bei den unermüdlichen Verlagsvertretern, die unsere kleine Buchhandlung besuchen und uns immer mit Rat und Tipps zur Seite stehen.

Bei den Verlagen, die wunderbare Bücher machen, mit deren Geschichten wir die Buchhandlung mit Leben und Entdeckungen füllen.

Wir sind selber sehr gespannt, welcher Preis auf uns wartet. Wir fühlen uns reich beschenkt und freuen uns wieder mit vielen Kollegen zu feiern.

Im September, wenn alle aus den Schulferien wieder da sind , feiern wir in der Marktstraße ein Fest!


 

 


September

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Freitag, 22. September 2017/ 18-23 Uhr / in unserer Buchhandlung + ganz Ravensburg

 

Ravensburger Kunstnacht 2017

 

Einmal in Jahr wandelt Ravensburg sein Gewand und lässt die schönen Künste in seine Hallen einziehen. Auch unsere Buchhandlung wird Begegnungsort und Galerie für Kunstliebhaber und Kunstentdecker. Wir freuen uns sehr, der spannenden Ausstellung des Künstlers Raimund Löhr Raum geben zu dürfen:

              'Grobes, Großes & Feines - Figuren und Bilder'

ist das Thema, das Sie am 22. September in unserem neuen 'Ballsaal' bestaunen können.

 

Natürlich sorgen wir wie immer für Wein und Brot und erwarten Ihren Besuch in unserer Buchhandlung vorfreudig.



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dienstag, 26. September 2017 / 19.30 Uhr / Eintritt: 7€ nur Abendkasse / Kornhaussaal

 

Neu aufgeblättert - Deutsch-amerikanische Beziehungen*
Antje Rávic Strubel über Villa Aurora, Lucia Berlin und das eigene Schreiben

 

Die Schriftstellerin Antje Rávic Strubel, die eine lange Zeit in Amerika verbracht hat, war Stipendiatin in der Villa Aurora gewesen, dem legendären Haus, das Leon und Marta Feuchtwanger einst in Los Angeles gebaut hatten. In ihren Romanen spielen menschliche Beziehungen immer eine große Rolle. Sie hat sich aber auch mit Übersetzungen amerikanischer Autorinnen einen Namen gemacht; so hat sie die Schriftstellerinnen Joan Didion und Lucia Berlin bei uns bekannt gemacht. Von letzterer, deren Geschichten vielfach Kultstatus haben, ist zuletzt auf Deutsch der Band erschienen: »Was ich sonst noch verpasst habe« (Arche Verlag).

Antje Rávic Strubel absolvierte nach dem Abitur zunächst eine Buchhandelslehre, ehe sie in Potsdam und New York Literatur, Psychologie und Amerikanistik studierte. Vor Kurzem ist ihr Episodenroman In den Wäldern des menschlichen Herzens im Fischer-Verlag erschienen.

 

* In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem Kulturamt

 

 

 

Oktober

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dienstag, 17. Oktorber 2017/ 19.30 Uhr / Eintritt: 7€ / Kornhaussaal

 

Neu aufgeblättert - Deutsch-amerikanische Beziehungen*

Ulf Stolterfoht liest aus Gertrude Steins 'winning his way' / 'wie man seine art gewinnt' und eigenen Gedichtbänden

 

Legendär ist ihr Satz rose is a rose is a rose is a rose. Das vielfältige Werk der amerikanischen Autorin Gertrude Stein (1874-1946) ist dagegen weitgehend unbekannt. Eines ihrer radikalsten Gedichte, das Erzählgedicht Winning His Way, hat der Lyriker Ulf Stolterfoht erstmals ins Deutsche übertragen; für seine kongeniale Übersetzung hat er viel Lob von der Kritik erhalten. Stolterfoht, der »bekannteste und umtriebigste Aktivist der experimentellen Poesie in Deutschland«, ist auch für sein eigenes lyrisches Werk vielfach ausgezeichnet worden, so 2008 für sein Langgedicht holzrauch über heslach mit dem renommierten Peter-Huchel-Preis. Ulf Stolterfoht wird sowohl Gertrude Stein vorstellen, als auch über die amerikanischen Einflüsse in seinem Werk sprechen.

Ulf Stolterfoht, geb. 1963 in Stuttgart, lebt als Lyriker und Übersetzer in Berlin. Er ist Knappe der Lyrikknappschaft Schöneberg, Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und betreibt den kleinen Verlag Brueterich Press.

 

* In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem Kulturamt


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Donnerstag, 26.10.2017 / 19.30 Uhr / Eintritt: 7€ / im Ballsaal der Buchhandlung  

 

Stefan Rosenboom stellte 'Italiens wilde Seele' vor

 

Stefan Rosenboom zeigt in bekannter Feinfühligkeit Bilder aus Italien, nicht irgendwelche, sondern selbst erwanderte auf wenig begangenen Wegen. Beeindruckende Weiten und Stimmungen aus dem Land, wo Anna Rahm mit dem Bücherbus unterwegs war und immer noch die schönsten Zitronen blühen. Einige werden sich an den grandiosen Abend in der Zehntscheuer 2015 mit der fliegenden Jurte erinnern.

Wir freuen uns sehr auf seinen Besuch.

Es wird ein Abend mit Wein und Brot und kurzweiligen Geschichten aus der Bücherbus-Zeit, Rosenboomschen Reisen und mit dem Vorgeschmack uns der Sehnsucht für alle weiteren Reisen.
 

 



November

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Dienstag, 28. November 2017/ 19.30 Uhr / Eintritt: 7€ / Kornhaussaal

 

Neu aufgeblättert - Deutsch-amerikanische Beziehungen*

Marie Luise Knott über Hannah Arendt

 

Hannah Arendt (1906–1975) ist zweifellos eine der bedeutendsten Philosophinnen und politischen Publizistinnen, deren Werke vielfach für Aufsehen gesorgt haben. Ihr Lebensweg spiegelt die Geschichte des deutschen Judentums. In Breslau, in einer assimilierten Familie aufgewachsen, studierte sie zunächst in Marburg, später in Heidelberg, ehe sie 1933 emigrieren musste und, endlich, 1941 die USA erreichte. Die Erfahrung des Holocaust hatte ihr Denken von Grund auf erschüttert. In dem Essayband Verlernen hat Marie Luise Knott die ›Denkwege‹ nachgezeichnet, die Hannah Arendt ausprobiert hat, um die ›Freiheit des Denkens‹ wieder zu gewinnen; der Band war für den Leipziger Buchpreis nominiert.

Marie Luise Knott studierte Romanistik und Politik in Köln und Konstanz; war Lektorin zunächst im Ravensburger Buchverlag, dann im Rotbuch Verlag; sie lebt und arbeitet als Kritikerin, Essayistin und Übersetzerin in Berlin.


*In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem Kulturamt


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mittwoch, 29. November 2017 / Veranstalter: Zehntscheuer / Grüner-Turm-Str. 30, Ravensburg

 

Axel Hacke

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 

 

 

 


 

zurück
<--